SchaltbuttonGrafik  
Grafik
   Geschichte der ehemaligen Eisenbahnstrecke " von Waldheim < über Hartha--- über Gerinfswalde > nach Rochlitz " 
Grafik

























GrafikGrafik

Dokumentation vom
Grafik
 

















Schaltbutton























Schaltbutton

 




Grafik

Pressesplitter aus dem
Grafik
vom 18.09.2018

"  Insgesamt soll der erste Bauabschnitt 8,3 Kilometer umfassen und 1,77 Millionen Euro kosten. Für
den Bau ist das Lasuv verantwortlich. Das Landesamt übernimmt die Ausschreibungen und die
Vergabe der Aufträge. Seit 2009 wird an der Umsetzung des Radwegs gearbeitet. Dafür wurde die
Einwilligung der Gemeinden benötigt. Ebenso musste die Strecke beräumt werden. Nun wird
gebaut, aber bis zur Fertigstellung dauert es noch. So heißt es für die Radfahrer weiter warten, bis
sie vollständig über den Bahndamm fahren können. "


Pressesplitter aus dem
Grafik
vom 02.10.2018

" Zumindest der restliche Teil des ersten Bauabschnittes soll noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. „Mit dem Bau der knapp drei Kilometer bis zur Ortsumgehung in Hartha soll im Oktober begonnen werden“, sagte Holger Kunz, der als Vertreter des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) bei der Einweihung dabei war. Das Lasuv übernimmt sowohl die Planung als auch die Finanzierung und Umsetzung des Projektes. Bis Mai 2019 könnte der erste Bauabschnitt dann abgeschlossen werden. Wie lange es dauert, bis die gesamte Strecke (20 Kilometer) fertig ist, vermochte Kunz nicht zu sagen."
Grafik
Gegenüber der Hauptstraße ( S36 ) von Waldheim nach Hartha wird der 2. Bauabschnitt beginnen.
Dieser Teil des  Fahrradweges wird auf 2.4 Km bis westlich von Hartha angelegt werden.
Sichtachse im Oktober 2018
GrafikAn dieser Stelle wird der 2. BA des Fahrradweges die Bahnhofstraße in Hartha aus Waldheim kommend kreuzen..
Sichtachse im Oktober 2018
Grafik
Sichtachse in Richtung Geringswalde. Wie weit in Richtung Westen der 2. BA angelegt wird
ist z.Zt. nicht bekannt.
Sichtachse im Oktober 2018
 



Werbe-Counter:
Counter